BGH Urteil

Tätigkeit im Home-Office berechtigt zur Kündigung wegen Eigenbedarf

Positiv für Vermieter
Aktenzeichen: VIII ZR 346/19
Urteil vom: 09.02.2021
Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 09.02.2021 die Ausübung der beruflichen Tätigkeit im Home-Office als ausreichenden Grund für eine Eigenbedarfskündigung gelten lassen. 

Das Gericht führt aus: "Eine solche Individualisierung des Kündigungsgrundes wird durch das Kündigungsschreiben jedoch - offensichtlich - ermöglicht. Denn es wird sowohl die Bedarfsperson - der Sohn der Kläger - benannt als auch das Interesse, das letzterer an der Wohnung hat, nämlich dass er aufgrund von Home-Office-Tätigkeiten größeren Raumbedarf habe. Das genügt als Begründung."

Zum Volltext des Urteils.

Mehr zum Thema: 

Sie haben Fragen oder finden ein Urteil nicht?

Als Mitglied erhalten Sie kostenfreie telefonische Beratung in Sachen Mietrecht. Im Gegensatz zu einer Versicherung helfen wir Ihnen auch wenn es zu spät ist, gleich nach Ihrer Registrierung. Bundesweit, bereits ab 6 € im Monat.Aber auch als Nichtmitglied kann Ihnen unkompliziert geholfen werden.

Telefonische Beratung

Kostenlose Beratung für Mitglieder

Mitglieder-Hotline
deutsches Festnetz*
Nichtmitglieder-Hotline
Für Nichtmitglieder: 1,99 €/min* Kosten aus dem Mobilfunknetz können abweichen