Experten-Tipp

Betriebskosten: Berücksichtigung von Säugling bei Personenschlüssel

Laufendes Mietverhältnis
Tipp 37 von 382
Tipp

Bei der Verteilung von Betriebskosten ist der Grundsatz der Umlagegerechtigkeit, der sich aus § 242 BGB herleitet, zu berücksichtigen.


Der Personenschlüssel als Verteilungsmaßstab von Betriebskosten wird meist bei verbrauchsabhängigen Kosten vereinbart.


Da auch für die Versorgung von Säuglingen und Kleinkindern ein Verbrauch anfällt, entspricht es der Umlagegerechtigkeit auch diese Personen zu berücksichtigen. Dies gilt grundsätzlich ab der Geburt des Kindes und „Einzug“ in die Wohnung.

  • Betriebskosten
  • Personen
  • Personenschlüssel
  • Umlage
  • Säugling
  • Kleinkind
  • Baby
  • Berücksichtigung

Sie haben Fragen?

Als Mitglied erhalten Sie kostenfreie telefonische Beratung im Mietrecht (ausgenommen Online-Klasse). Im Gegensatz zu einer Versicherung helfen wir Ihnen auch ohne Wartezeit, gleich nach Ihrer Registrierung. Bundesweit, bereits ab 6 € im Monat. Aber auch als Nichtmitglied kann Ihnen unkompliziert geholfen werden.

Telefonische Beratung

Kostenlose Beratung ab Basis-Mitgliedschaft

Mitglieder-Hotline
*deutsches Festnetz
Nichtmitglieder-Hotline
*1,99 €/Min; mobil abweichend