VermieterVerein e.V.

Bundesweite Beratung durch unsere Rechtsanwälte
Wir wollen, dass Ihnen Eigentum Freude bereitet. Daher erhalten Sie als Vermieter, Verwalter und Eigentümer ohne Wartezeit bundesweit umfassende rechtliche Beratung durch unsere Rechtsanwälte.
Der VermieterVerein e.V. berät deutschlandweit Vermieter, Eigentümer, Hausverwalter, juristische Personen, Kommunen und Wohnungseigentümergemeinschaften.

Wir sind seit über 20 Jahren als Vermietervereinigung tätig und stehen Vermietern als Vermieterverband und Vermieterschutzbund für alle Fragen rund um Haus und Grund beratend zur Seite. Als Mitglied in unserem Vermieterbund erhalten Sie kostenfreie telefonische Beratung in der Bundesgeschäftsstelle, unabhängig vom Standort Ihrer Immobilie in Deutschland. Zudem unterstützen unsere Rechtsanwälte Sie auch direkt vor Ort in unseren Geschäftsstellen. Zusätzlich stehen wir Vermietern in Deutschland als moderner Vermieterschutzverein mit unseren digitalen Produkten wie Mietverträgen und Mustertexten zum Sofortdownload zur Verfügung.
Wer wir sind Häufige Fragen Mitglied werden

News

25. Nov 2022
BGH: Härtefallwiderspruch nach Kündigung bei Suizidgefahr des Mieters

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 26.10.2022 (Az. VIII ZR 390/21) über einen Sachverhalt entschieden, in dem über den Widerspruch wegen sozialer Härte bei Äußerung einer konkreten Suizidabsicht durch den Mieter zu befinden war. Der Bundesgerichtshof ist dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass das Mietverhältnis bei Fehlen zumutbarer Alternativen auf unbestimmte Zeit fortzusetzen ist. > Weiterlesen

Weiter lesen 
19. Nov 2022
Gas: Was bedeutet die Dezember-Soforthilfe für Vermieter? [inkl. Mustertext]

Das Soforthilfegesetz für Gas und Wärme (EWSG) ist nach Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten und Verkündung im Bundesgesetzblatt am 19.11.2022 in Kraft getreten. Zuvor wurde es am 10.11.2022 vom Bundestag beschlossen, der Bundesrat hat am 14.11.2022 zugestimmt. Die wichtigsten Informationen zu den Regelungen sowie die Pflichten für Vermieter gegenüber Mietern haben wir übersichtlich für Sie zusammengefasst.  > Weiterlesen

Weiter lesen 
18. Nov 2022
WEG: Vergemeinschaftung von Mängelrechten möglich

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 11.11.2022 (Az. V ZR 213/21) entschieden, dass die Wohnungseigentümergemeinschaft auch nach aktueller Rechtslage Mangelbeseitigungsansprüche der einzelnen Wohnungseigentümer betreffend das Gemeinschaftseigentum an sich ziehen kann. Gesetzliche Regelung begrenzt § 9a Abs. 2 WEG regele zwar im Gegensatz zu früherem Recht nur noch die sogenannte "geborene Ausübungsbefugnis". Danach könne die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer die sich aus dem gemeinschaftlichen Eigentum ergebenden Rechte sowie solche Rechte der Wohnungseigentümer ausüben, die eine einheitliche Rechtsverfolgung erfordern. Ordnungsgemäße Verwaltung Dennoch könnten Mängelbeseitigungsansprüche aus den Wohnungskaufverträgen der einzelnen Eigentümer durch Mehrheitsbeschluss vergemeinschaftet werden. Der Wohnungseigentümer, der selbständig die Mängelbeseitigung gegen den Veräußerer verfolge, handele zwar grundsätzlich auch im wohlverstandenen Interesse aller anderen Wohnungseigentümer und könne daher seine vertraglichen Rechte im Grundsatz selbst wahrnehmen. Eine Vergemeinschaftung der auf das Gemeinschaftseigentum bezogenen Erfüllungs- und Nacherfüllungsansprüche der Wohnungseigentümer durch Mehrheitsbeschluss werde durch § 9a Abs. 2 WEG allerdings nicht ausgeschlossen. Die Beschlusskompetenz der Gemeinschaft ergebe sich aus der Verwaltungsbefugnis für das gemeinschaftliche Eigentum sowie aus der in § 19 Abs. 2 Nr. 2 WEG geregelten Pflicht zu dessen Erhaltung. Hierfür spreche auch die Gesetzesbegründung, der zufolge die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Bauträgerrecht, nach der eine Vergemeinschaftung von werkvertraglichen Erfüllungs- und Nacherfüllungsansprüchen möglich war, fortgelten solle. Entsprechendes müsse für die Vergemeinschaftung von kaufrechtlichen Erfüllungs- und Nacherfüllungsansprüchen gelten. Es entspreche ordnungsmäßiger Verwaltung, einen gemeinschaftlichen Willen darüber zu bilden, wie die ordnungsgemäße Herstellung des Gemeinschaftseigentums zu bewirken sei und ggf. welche vertraglichen Ansprüche geltend gemacht werden sollten.

Weiter lesen 
15. Nov 2022
Ab 01.01.2023: Vermieter zahlen Teil der CO2-Steuer

Den seit dem 01.01.2021 geltenden CO2-Preis auf Öl und Gas zahlen Mieter bisher alleine, in der Regel als Bestandteil der Heizkostenabrechnung.  Dies wird sich ab dem 01.01.2023 durch eine Kostenaufteilung zwischen Vermietern und Mietern ändern. Das von der Ampelkoalition entwickelte Stufenmodell wurde nach nach Verschiebung und Abänderung am 10.11.2022 durch den Bundestag beschlossen. > Weiterlesen

Weiter lesen 

Telefonische Beratung

Kostenlose Beratung für Mitglieder

Mitglieder-Hotline
deutsches Festnetz*
Nichtmitglieder-Hotline
Für Nichtmitglieder: 1,99 €/min* Kosten aus dem Mobilfunknetz können abweichen
Für beliebige
Jahresbruttomiete

Beratungsbedarf
Alle Online-Angebote. Individuelle Beratung nur per E-Mail.
* zzgl. 30 € einmalige Aufnahmegebühr
Bis € 12.000
Jahresbruttomiete

Beratungsbedarf
Unsere günstige Einstiegsklasse
* zzgl. 75 € einmalige Aufnahmegebühr
Bis € 22.000
Jahresbruttomiete

Beratungsbedarf
Am meisten gewählt
* zzgl. 75 € einmalige Aufnahmegebühr
Über € 22.000
Jahresbruttomiete

Beratungsbedarf
Für jedes Mitglied sowie Hausverwaltungen, juristische Personen, Kommunen, Wohnungs­eigentümer­gemeinschaften
* zzgl. 75 € einmalige Aufnahmegebühr

Wir für Sie:

  • Anwaltliche Beratung
  • Geschäftsstelle, Hotline, E-mail
  • Telefonberatung, Schriftverkehr
  • Mietverträge, Mustertexte
  • Newsletter, E-Book & Experten-Tipps
  • Auskünfte & Versicherungen

Mitglied- und Partnerschaft

Für Vermieter, Verwalter, Eigentümer ­ Rechtsanwälte

MITGLIED
Ihr Vorteil: Bei Eintritt im Verlauf des Jahres wird die Jahresgebühr erst ab dem Folgemonat anteilig berechnet. Eine Wartezeit für die Beratung und sonstige Leistungen besteht nicht.
PARTNER
Wir sind vor Ort für unsere Mitglieder da. Sie haben die Chance, als engagierte(r) Anwalt/Anwältin/Kanzlei eine Geschäftsstelle zu übernehmen. Dies bedeutet: Neue Mandantschaft durch Mitgliederkontakt.
Unser E-Book
Erfolgreich Vermieten - Häufige Vermieterfragen beantwortet
Das Buch gibt Anfängern, Eigenvermietern, angehenden Profis, Verwaltern und am Mietrecht interessierten Vermietern eine ausführliche Grundlage, um die umfangreichen und anspruchsvollen Themen des Mietverhältnisses aus rechtlicher Sicht bewerten und entsprechend handeln zu können.

Das Buch unterscheidet sich von gewöhnlichen Erläuterungen dadurch, dass es aus konkreten Beratungsanfragen der Mitglieder des Vermieterverein e.V. entstanden ist. Die Antworten sind also aus der Praxis entstanden und auch für die Praxis bestimmt.
Weiter zum Download
Für neue Mitglieder gratis

BONITÄTS­PRÜFUNG

Unseriöse Mieter können existenzbedrohende Schäden verursachen. Wir prüfen die Bonität Ihrer angehenden Vertragspartner und schützen Sie auf diese Weise vor teuren Mietausfällen.
Mehr Infos

BERATUNG

Das deutsche Mietrecht ist so komplex wie umfangreich. Wir stellen Ihnen Fachleute zur Seite, die Sie fundiert beraten und unterstützen.
Mehr Infos

VERSICHERUNG

Mitglieder erhalten bei unseren Versicherungspartnern Sicherheit zu günstigen Konditionen:

• Rechtsschutzversicherung
• Wohngebäudeversicherung
• Absicherung gegen Mietausfall
Mehr Infos
Zeitschrift
Immobilien vermieten & verwalten
Mitglieder haben die Möglichkeit, „IVV - Immobilien vermieten und verwalten“ günstig zu bestellen. Das monatlich erscheinende Vereinsmagazin behandelt die Themen Wohnungswirtschaft, Mietrecht und Bautechnik und stellt dabei Praxisnähe und Erfahrungsaustausch in seinen Fokus. Besonders interessant für Vermieter ist der ständige Beihefter „Rechtsprechung KOMPAKT“, in dem aktuelle Urteile aus dem Miet-, Bau-, WEG- und Immobilienrecht von Juristen erklärt und kommentiert werden.
Mehr Infos
Print und Digital